Strafvollzug und Partnerschaften

 cover bs 36

 

Autorin: Anna Schnepper

Erscheinungsjahr: 2016

ISBN: 978-3-86293-536-9

€ 29,00
incl. MwSt.

Stern
Die Inhaftierung von Straftätern und Straftäterinnen stellt nicht nur einen gravierenden Ein-schnitt in das Leben der Gefangenen dar, sondern wirkt sich auch nachteilig auf das Leben der Personen aus, die den Gefangenen nahe stehen. Dies gilt insbesondere für Partnerinnen und Partner, die vor der Inhaftierung mit dem bzw. der Gefangenen zusammenlebten. Die Verfasserin zeigt auf, warum eine partnerschaftsfreundliche Vollzugsgestaltung sowohl aus rechtlicher als auch kriminologischer Sicht dringend geboten ist. Dabei stützt sie ihre Argumentation unter anderem auf sozialwissenschaftliche Forschungsergebnisse zu den Auswirkungen der Inhaftierung für nicht-inhaftierte Partnerinnen sowie auf die Ergebnisse ihrer Befragung der Justizvollzugsanstalten des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen zu partnerschaftsfreundlichen Angeboten.

Stern
Anna Schnepper
wurde 1979 in Mettingen/Westf. geboren. Sie studierte Rechtswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin und absolvierte ihr Referendariat am Kammergericht Berlin. Im Anschluss war sie von 2010 bis 2014 am Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. Seit 2014 ist sie Justiziarin und seit 2016 zusätzlich Stellvertreterin der Dezernentin für Studium und Akademisches an der Hochschule für Gesundheit in Bochum. Anna Schnepper wurde 1979 in Mettingen/Westf. geboren. Sie studierte Rechtswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin und absolvierte ihr Referendariat am Kammergericht Berlin. Im Anschluss war sie von 2010 bis 2014 am Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig. Seit 2014 ist sie Justiziarin und seit 2016 zusätzlich Stellvertreterin der Dezernentin für Studium und Akademisches an der Hochschule für Gesundheit in Bochum.