Alte Menschen als Opfer von Gewalt und Vernachlässigung im stationären Pflegesetting - Eine Hellfeldstudie hinsichtlich Häufigkeit, Phänomenologie, Strafverfolgungspraxis und Ursachen am Beispiel nordrhein-westfälischer Alten- und Pflegeheime

 cover bs 42

 

Autor: Jörn Olhöft

Seiten: 240

Erscheinungsjahr: 2017

ISBN: 978-3-86293-542-0

29,00  incl. MwSt.

Stern
Die vorliegende Studie untersucht am Beispiel nordrhein-westfälischer Alten- und Pflegeheime die Viktimisierung alter Menschen durch Gewalt und Vernachlässigung im stationären Pflegesetting. Im Rahmen einer Strafaktenanalyse werden sämtliche einschlägigen, im Jahr 2010 polizeilich registrierten Fälle sowohl quantitativ als auch qualitativ ausgewertet. Erstmals in Deutschland wird neben interner auch externe Gewalt, also Gewalt außerhalb des Pflegeprozesses – etwa in Form sogenannter resident-to-resident aggressions –, systematisch erfasst. Indem die Untersuchung eine umfassende Datenbasis hinsichtlich Häufigkeit, Phänomenologie, Ursachen und Strafverfolgungspraxis liefert, schafft sie die Grundlage für eine gezielte Kriminalprävention einerseits und effektive Strafverfolgung andererseits.

Stern
Jörn Olhöft
wurde 1983 in Wismar geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Berlin und Warschau war er als Regierungsangestellter beim Bundesministerium der Justiz tätig. Es folgte das Rechtsreferendariat beim Kammergericht Berlin. Seit 2014 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik und Polizeiwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum.